JOKES

Im Rahmen eines Schulprojektes bekam die Schulwebsite der Julius-Wegeler-Schule Koblenz mehr als nur einen neuen Look.

Projekt JOKES

Mit dem heutigen Tag (21. Juni 2012) geht unser Fachschulprojekt JOKES (Julius Online Know-how Education Site) zu Ende. Wir blicken auf eine abenteuerliche Zeit zurück und sind sehr stolz auf das Erreichte. Besonders freut es uns, dass wir für unsere Arbeit auch von außen viel Zuspruch erhalten haben.
Am 18. Oktober 2011 startete unser Projekt mit der Idee die Schulwebsite aus technischer Sicht zu modernisieren und ihr in diesem Zuge auch ein neues Gesicht zu geben.

Konzept

Wir schafften es, die Schulleitung und die betroffenen Lehrer von unserem Vorhaben „Relaunch der JWS Website“ zu überzeugen und präsentierten am 15. November 2011 ein komplett ausgearbeitetes Konzept. Unsere Präsentation und unser Konzept begeisterte alle Teilnehmenden und somit war der Startschuss gefallen.

JWS Logo

Planung

Unsere anfängliche Idee entwickelte sich rasch zu einem sehr umfangreichen Projekt, da sich schnell herausstellte, dass es mit einem neuen Layout nicht getan war. Denn neben dem neuen, zeitgemäßen Design der Oberfläche, rückten auch die Neuordnung der Navigation und damit auch eine Restrukturierung der Inhalte in den Fokus.

Aufgrund der Tatsache, dass es nahezu unmöglich ist ein großes Projekt ohne eine sorgfältige Planung und Aufgabenverteilung erfolgreich umzusetzen, bot es sich an, mit Hilfe des Projektmanagements aus Modul 14 die komplexen Anforderungen effektiv zu realisieren.

Motiviert begann die Planung des Projekts und es kamen alte und neue Projektmanagement-Werkzeuge zum Einsatz.

Während der Planungsphase kam die Schulleitung auf die Idee, dass die neue Onlinepräsenz der JWS am Schulhomepage AWARD, der am 1. Februar 2012 auf www.schulhomepage.de startete, teilnehmen sollte. Durch diese Entscheidung wurde der Launch-Termin auf den 16. Januar 2012 vorverlegt, denn der Anmeldeschluss für die Teilnahme am Schulhomepage-AWARD endete bereits am 20. Januar. Dies verkürzte unsere Entwicklungszeit um knapp 5 Monate, sodass abzüglich der Feiertage um Weihnachten und Silvester gerade noch einmal 11 Wochen Zeit blieben um das komplette Projekt umzusetzen. 

Schnell stellten wir fest, dass wir die Menge an Arbeit unmöglich pünktlich zum Termin mit nur vier Projektmitgliedern bewältigen können. Daher entschlossen wir uns weitere Ressourcen zu nutzen. Freundlicherweise kam uns die BIT IT Service GmbH entgegen und spendierte Zeit, sowie Arbeitskräfte. Unsere drei Kollegen Peter Höffling (Senior Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung), Johann Makitrin (Auszubildender Mediengestaltung für Digital und Print)  und Andreas Penner (Testmanagement) unterstützten uns bei Programmierung, Gestaltung und Qualitätssicherung. 

Die Umsetzung

Aufgrund des Zeitdrucks wurde jede freie Minute genutzt, um die Website fertigzustellen. Dies bedeutete: Nach einem vollen Arbeits- und Schultag, während der Zeit in der Fachschule und an vielen Wochenenden wurde voller Elan am Projekt gearbeitet.

Für die Umsetzung der neuen Website verwendeten wir das Content-Management-System Contao. Contao ist ein leistungsstarkes Open-Source CMS, welches nicht nur aufgrund seiner starken Community eine Vielzahl an sehr interessanten Erweiterungen bietet, sondern auch kostenfrei von den Contao-Anbietern zur Verfügung gestellt wird. Die Kostenfreiheit war für das Projekt sehr wichtig, da das Projektteam kein Budget zur Verfügung hatte und somit eine kostenpflichtige Software von Anfang an ausschied. Die simple Handhabung von Contao begeistert sowohl Homepage-Administratoren und Redakteure, als auch Entwickler, die neue Erweiterungen für das System schreiben und gestalten.

Aufgrund unserer guten Zusammenarbeit im Team verlief die Umsetzung nahezu wie geplant. Die knappe Zeit machte uns zu schaffen, jedoch meisterten wir neben den geplanten auch zusätzliche Aufgaben termingerecht.

Halloweenlauf

Ergebnisse

Nur durch diese Unterstützung der BIT IT und Frau Ro konnten wir das Projekt rechtzeitig am 16. Januar 2012 online stellen.

Doch damit war die Arbeit für uns natürlich nicht vorbei. Die Erstellung einer umfangreichen Projektdokumentation lag noch vor uns, die alle unsere Probleme, Lösungen, Ergebnisse usw. umfassen sollte.  Diese Dokumentation musste am 31. Mai 2012 abgegeben werden und stellte 50% unserer Abschlussnote für das Modul 14 Projektmanagement dar. Außerdem sollte die Abschlusspräsentation für den 14. Juni 2012 ebenfalls fertiggestellt sein.

Mit der Endnote sehr gut (1) für das Projektmanagement (Modul 14) wurde unser Engagement auch von der Fachschule belohnt. Im Einzelnen erhielten wir:

  • Projekt: sehr gut  (1)
  • Präsentation: sehr gut (1)
  • Dokumentation (Abschlussprüfung): sehr gut + (1+)

„Die Erfahrungen, die wir aus diesem Projekt gewinnen konnten, werden uns in zukünftigen Projekten in der einen oder anderen Situation mit Sicherheit hilfreich sein. JOKES - kein Witz. Wir haben Ernst gemacht!"

- Fazit des Projetteams

Website Julius-Wegeler-Schule

www.julius-wegeler-schule.de

Weitere Referenzen

Mehr über unsere Produkte und Dienstleistungen erfahren?

Haben wir Ihre Neugierde geweckt?
Kontaktieren Sie uns unverbindlich für ein individuelles Angebot!

Jetzt Kontakt aufnehmen